56/61 PROJEKTE

Phases of planning

Correlation of Competences and Focusses

Review of Production Sites

Projekt: Audi Werksstrukturplanung

Bauherr:
Audi AG
Standort:
Ingolstadt (Germany)
Entwicklungsphase:
2012
Architekt:
Antje Voigt, Dipl. Ing. Architektin BDA, Frankfurt

Die Werksstrukturplanung arbeitet im Kontext der hohen Veränderungsdynamik des Werks. Die parallele Entwicklung zahlreicher Baumaßnahmen in gegenseitiger Abhängigkeit und die kurzfristigen und langfristigen Entwicklungsziele erfordern ganzheitliche Betrachtungsweisen und integrative Planungsprozesse. So steigen aufgrund der Bedeutung der Schnittstellenbildung zwischen angrenzenden Systemen (Gebäuden, Produktionsbereichen etc.) die Anforderungen an die Kommunikation und Zusammenarbeit verschiedener planungsbeteiligter Organisationseinheiten (Werksstruktur-, Bau-, Fertigungsplanung, Nutzer etc.).

Im Rahmen eines Beratungs- und Moderationsverfahren wird die Werksstrukturplanung auf der Meta-Ebene analysiert: Wie werden sich die Kernaufgaben in Zukunft entwickeln? Welche Kernziele sollen verfolgt werden? Welche Schwerpunktbildung und Aufgabenteilung kennzeichnet die Zusammenarbeit mit anderen Organisationseinheiten? Bestehende Grundlageninformationen werden bewertet, im Rahmen von Workshops verdichtet und zur weiteren internen Verwendung und Kommunikation visualisiert.